Skip to: site menu | section menu | main content

Das Orchester

spielt "in der Hauptsache SWING", aber wir können (wenn wir woll'n) auch anders...

Und so klingt der BigBand Sound vom JAZZORCHESTER NEUE WELT in BERLIN:

Bestens angerührter Swing der großen alten Meister des Jazz, von Count Basie über Oliver Nelson bis zu Peter Herbolzheimer, mit Titeln wie „Basie Straight Ahead“, „Miss Fine“ und „Blues In Latin“. Fein abgestimmt und scharf gewürzt mit einer Prise Mambo - Horace Silvers „Nutville“ -, an einer heißen Soße aus Samba - Dorival Caymmis „Samba da minha terra/Saudade de Bahia“. Musik, die aus dem Bauch kommt und direkt in den Herzen der Zuhörer landet. Wo sie auch hin gehört!

Das JAZZORCHESTER NEUE WELT (i.B.) ist ein Generationen übergreifendes Projekt. Sowohl, was seine Mitglieder, als auch seine Zuhörer betrifft, ohne jede Altersgrenze nach oben oder unten.

Als Wolfgang Richarz, Begründer und musikalischer Leiter der Band, vor 25 Jahren den ersten Titel einzählte, war das heute jüngste Orchestermitglied noch nicht einmal angedacht. Zu den Musikern des bald 20-köpfigen Orchesters in klassischer Bigband-Besetzung zählen gestandene Profis, engagierte Amateure und angehende Berufsmusiker aus der Studienvorbereitung der MUSIKSCHULE PAUL HINDEMITH in Berlin-Neukölln.

Und, Du willst jetzt wissen, was das ist, Swing? So what, wenn du fragst, wirst du es niemals erfahren... . Komm lieber mit, hör's dir an, beim nächsten Auftritt vom Jazzorchester Neue Welt

 

 

 

 

 

 

mehr...

 

 

  

 

 

24. September 2016, Samstag, 15.00 Uhr, Tag der Offenen Tür im Künstlerhof Frohnau,